Header Helfer Ultimate - Version: 3.0.3

Kragenschal "Polaris"

Klirrende Kälte, Schnee und Frost machen den Winter erst zum Winter. Die letzten Tage könnten nicht schöner sein, ich liiiiiebe den Winter!!! Nur das Autofahren bei Schneesalzmatsch müsste nicht sein; wenn im Mühlviertel also jemand im langsamsten Tempo vor euch fährt, das könnte ich sein ;)

 

Heute stand ich ganz früh auf, um meinen Kragenschal fertig zu machen. Ich versuche ja mich selbst durch mein Sortiment zu stricken, damit ich Trage-, Wasch- & Strickeigenschaften besser weitergeben kann. Die DROPS Polaris musste lange darauf warten, denn was macht man mit einer so dicken Wolle? Eigentlich wollte ich eine Mütze stricken, lt. Anleitung hätte ich dafür 300g Wolle benötigt und das wäre wohl eine "Helmaube" (eine Kombination aus Helm und Haube (Mütze)) geworden. Also beschloss ich die Mütze zu einem Kragenschal zu machen und hörte nach 18cm (und zwei Knäuel Polaris) auf zu stricken.

20170108_131417

Zunächst war ich davon nicht so begeistert, denn reine Schurwolle kratzt mich am Hals etwas. Doch beim heutigen Schneespaziergang war der Kragen perfekt. Ich hatte gefühlt tausend Schichten übereinander an und somit war das Kratzen kein Thema. Der Kragenschal war warm, hielt Wind und Schnee von mir fern und nichts rutschte hin und her. Perfekt für kalte Tage!

Wenn ihr auch so einen Schal stricken wollt: Hier findet ihr die kostenlose Garnstudio-Anleitung für die Mütze und auch für einen Kragenschal (das hatte ich erst beim Blogpostschreiben gesehen).
Ich habe 55 Maschen mit einer 8er Rundstricknadel (60cm) angeschlagen. 

Wer wirklich empfindlich ist, kann den Schal auch mit der DROPS Andes nachstricken. Sie ist viel weicher und wirklich gut zu stricken. Es gibt hier auch viel mehr Farben als von der Polaris.

Ich wünsche Euch ein paar schöne winterliche, verschneite Tage!

doris

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel